Suche im Katalog    
Und Oder
 
THURN UND TAXIS - ORTSSTEMPEL
1672 
"WIESBADEN-WETZLAR" K1 leider nur auf GS-Teil Preussen 2 Kr., selten.
Pr. o
12.00
1673 
"OVALE "D.S."-Stempel schwarz bzw. blau auf 2 weißen Dienstbriefen 1853/55 "DARMSTADT", selten und 2 weiße Prachtbriefe 1854 mit K2 in blau und schwarz.
Bf.
45.00
THURN UND TAXIS - NUMMERNSTEMPEL
1674 
"1" ABTERODE zentr. glasklar auf 1 Sgr. blau, dreiseitig breitrandig.
15 o
18.00
1675 
"2" ALLENDORF zentr. klar auf 1/4 Sgr. hellrot, fast vollrandig, Kab.
13 o
18.00
1676 
"2" ALLENDORF zentr. klar auf 1 Sgr. schwarz/hellblau, überrandig.
11 o
18.00
1677 
"9" BOCKENHEIM auf 1/4 Sgr. hellrot, Prachtstück.
13 o
12.00
1678 
"15" EITENFELD zentr. klar auf 1 Sgr. hellblau, meist überrandig, etwas hell.
15 o
17.00
1679 
"26" GROSSALMERODE ideal zentr. klar auf 1/2 Sgr. orange, Prachtbfst.
28 Bfst.
17.00
1680 
"31" HERSFELD zentr. glasklar auf 1 Sgr. schw./grünlichblau, ungewöhnlich tieffarbig, Kab.
11b o
8.00
1681 
"40" MEERHOLZ ideal zentr. klar auf 1/2 Sgr. dklgrün, meist breitrandig, Kab.
14 o
35.00
1682 
"89" ALZEI ideal klar auf 1 Sgr. schwarz/hellblau, weit überrandig.
11 o
13.00
1683 
"102" BUTZBACH klar auf 1 Kr. schwarz/grün, breitrandig.
7 o
13.00
1684 
"104" ideal zentr. glasklar auf 3 Kr. schwarz/dklblau, breitrandig LUYUS und K2 auf gleicher Marke, Kabinett.
8 o
35.00
1685 
"135" MICHELSTADT auf 3 Kr. schwarz/dklblau, sehr breitrandig.
8 o
13.00
1686 
"146" PFEDDERSHEIM zentr. auf 1 Kr. grün Kabinett.
20 o
8.00
1687 
"146" und Neben-K1 "Pfeddersheim" sowie roten L1 "RECOMANDIRT" auf 3 Kr. hellblau u. 6 Kr. rosa, Kabinett-Bfst.
21,22 Bfst.
25.00
1688 
"166" BIEBRICH in schwarzblau auf 3 Kr. farbig durchstochen, Pracht.
52 o
8.00
1689 
"166" BIEBRICH zentr. klar auf 3 Kr. schw./hellblau, Kab.-Bfst. und 9 Kr. schw./gelb.
10,12 Bfst./o
22.00
1690 
"173" DILLENBURG zentr. klar auf 9 Kr. braun, durchstochen
44 o
8.00
1691 
195: Montabaur, zentr. klar auf Kab. 1 Kr. grün
20 o
Gebot
1692 
"210" SODEN auf 9 Kr. braun, Pracht.
34 o
8.00
1693 
"211" (Nummer nicht lesbar) aber gut lesbarer K1 "USINGEN" als Nebenstpl. a. GS 6 Kr. blau nach Mainstockheim, Durchgang "FRANKFURT, SELIGENSTADT". Briefseltenheit, Kabinett-Beleg dieses seltenen und stempelmäßig schwierigen Ortes.
U15Aa o
60.00
1694 
220: Frankfurt mit durchbrochenen Ringen, für diesen Stempel ungewöhnlich guter Abschlag auf 3 Kr. rosa, gepr. Opitz
32 o
26.00
1695 
"221" APOLDA klar auf 2 Sgr. schwarz/rosa, breitrandig, Kabinett.
5 o
8.00
1696 
"225" BLANKENHAIN zentr. klar auf 1/2 Sgr. grün, breitrandig Kab., gepr. Dr. Reum.
14 o
26.00