Suche im Katalog    
Und Oder
 
SACHSEN - MARKENTEIL
1776 
1 Ngr. linke unt. Bogenecke, dort Winkel, ungebr., dazu PF verkürztes "A", fehlerh.
16a Abart */o
15.00
1777 
1864, 1 Ngr. Wappen gebr. auf Brief mit Nr.-Stempel "75" und Ra3 "Oelsnitz im Vogtlande", nach Pulsnitz
16b Bf
10.00
1778 
Dresden-Neustadt-Bahnhof, selt. K2, Teilabschlag auf 3 Ngr. braun (Milde-Handbuch 300,- DM), Mk. kl. Zahnmangel
18 o
25.00
1779 
3 Ngr. braunorange, kleiner Pracht-Bf. mit Ra. "DRESDEN II".
3 Ngr. Bf.
15.00
1780 
3 Ngr. dklgelbbraun, waagrecht 15 Zahnlöcher, zentr. "LEIPZIG".
18Bb o
20.00
1781 
5 Ngr. grauultramarin, zentr. klar gest. "LEIPZIG", Kabinett., 1 Zahn etwas kurz.
19a o
20.00
1782 
5 Ngr. mattgrauultramarin breite Marke L15 und lebhaftgrauultramarin, 2 verschiedene Nuancen, zentr. gest. Kab. KW 240,-
19Ba,19a o
60.00
SACHSEN - ORTSSTEMPEL
1783 
"PORTO UND BOTENLOHN ... IN SACHSEN ... NGR .... PFG." handschr. 5 (Pfg.) sehr seltener sächsischer Schreibschrift-L2 in ROT rs. auf GS 1 Sgr. Preussen als Botenlohn von "ZEITZ" nach Obermolbitz bei Altenburg.
Pr. U11A o
120.00
1784 
Gedruckter Güterexped.-Schein der Königl. Sächs. Westlichen STAATSEISENBAHNEN von 1862. SEHR SELTENER BELEG mit 2mal RETEM K1 "SCHWARZENBERG".
Bf.
50.00
1785 
Altenburg: 1862, schw. L1 klar auf Postschein Königl. und Herzogl Sächs. Post
 
10.00
1786 
"AUERBACH 2 AUG" als möglicherweise SEHR FRÜHES Datum auf breitrandigem Kabinettstück 1 Ngr., schwarz/rosa.
4IIa o
15.00
1787 
"DRESDEN 19/APR/59" K2 mit Uhrzeit "5 1/2-6" in der Mitte auf Bf. mit Text mit blauer sächsischer Taxierung "9" und Schweizer roter Taxierung "40" nach Wohlen/Aargau, rs. badischer Rahmen "E.B.CURS V.II."
Bf.
20.00
1788 
"DRESDEN NEUST." Einkreiser OHNE Jahreszahl auf GS-Umschlag 1 Ngr. Pracht. Literatur ohne Jahreszahl unbekannt!!
U16A o
50.00
1789 
"GERA I.PREUSS J.L. GLAUCHAU Z 1 6/7/80" Achteckstpl. auf GS 5 Pfg. unterfrankiert nach Wien.
P10 o
10.00
1790 
"HARTENSTEIN" dklblau a. dekorat. rs. nicht ganz kpl. Geldbf., hs. Taxe, seltener Beleg!
Bf.
15.00
1791 
"HAYNICHEN" K2 von 1859 auf Paketbegleitbf. 'Poste Restante Coburg", hs. "2 Gulden 6 Kreuzer" Taxe, rs. grüner Paket-Aufkleber, Altersmgl.
Bf.
20.00
1792 
Leipzig: 1858, schw. K2 sauber auf tax. Brief nach St. Petersburg/ Rußland
Rußland
50.00
1793 
LEIPZIG, 22. II bzw. 26. II je K1 1862 auf Paketbegleitadresse (gefalteter Viertelbogen) mit vs. grünem Paketnummernzettel und hs. blauer Taxe "2", rs. je K1 1. Ausgabe, 1x zusätzlich vs. Ra2 "Ausgeliefert" nach Luppa-Dahlen (1 Beleg hinterlegter Einriss)
 
30.00
1794 
"LEIPZIG" Stations-R1 zentr. klar auf 2 Ngr. dklblau, Kabinettbfst.
17b o
20.00
1795 
"LEIPZIG 21/12/67", seltener SPÄTER EINKREISER klar auf 3 Ngr. braunorange, Kabinett u. fehlerh. 5 Ngr.
18a,19a o
50.00
1796 
"LEIPZIG BAHNH. POSTEXPED" K2 2mal klar auf 2 breitrandigen 3 Ngr. schw./gelb, bügiges Bfst.
6 Bfst.
20.00
1797 
"LEIPZIG-HOF Z9" K2 auf 1/2 Ngr. magenta, seltene Nuance, Kabinettbfst.
16b o
20.00
1798 
Lengenfeld: 1865/66, handschriftl. bzw. K2 auf insges. 3 Postformularen, unterschiedlich erhalten
 
Gebot
1799 
"LOUISENHALLE" a. Versendungsschein vorgedruckt in rosa und weiß von 1905.
Bf.
15.00
1800 
Meissen: 1856, schw. K1 klar auf tax. Brief nach Plauen
 
Gebot