Suche im Katalog    
Und Oder
 
BAYERN - GESCHLOSSENER MÜHLRADSTEMPEL
3948 
600: Wunsiedel, 1864, zentr. klar auf breitrandiger 3 Kr. karmin, mit nebengesetztem Fingerhut-K2, nach Schmelthal bei Mähring, rücks. dortiger Halbkreiser und Mitterteich bzw. Tirschenreuth
9b Bf
40.00
3949 
605: Zweibrücken, zentr. sauber auf meist breitrand. 6t Kr. braun Bfst
4II Bfst
Gebot
3950 
606: Zwiesel, klar auf breitrand. 3 Kr. blau
2II/5 o
10.00
BAYERN - OFFENER MÜHLRADSTEMPEL
3951 
19: Ansbach, zentrisch klar auf breitrand. 6 Kr. braun
4II o
10.00
3952 
19: Ansbach, klar auf voll- bis breitrandiger 5 Kr. braun
4II o
Gebot
3953 
22: Aschaffenburg, zentr. klar auf vollrand. 6 Kr. braun
4II o
Gebot
3954 
22: Aschaffenburg, zentr. klar auf überrand. 6 Kr. braun
4II o
Gebot
3955 
"22" seltene späte Type mit kleiner Schleife, klar a. 3 Kr. Wappen Kab.
15 o
8.00
3956 
"25" zentr. klar a. 9 Kr. braun Pracht.
11 o
10.00
3957 
"25" AU klar a. 6 Kr. braun, überrandig Kab.
4II o
8.00
3958 
25: Vorstadt Au, 1860, klar übergehend mit schw. Halbkreiser auf Briefhülle mit teils sehr breitrand. 3 Kr. blau, an Götz in Landshut
2II Bf
25.00
3959 
28: Augsburg, klar auf Kab. 9 Kr. grün
5d o
Gebot
3960 
32: Bamberg, große Type, klar auf Bfst mit breitrand. 3 Kr. Wappen
15 Bfst
10.00
3961 
"32" mit weitem Abstand zwischen den Ziffern, zentr. klar auf 3 Kr. rot, breitr. Kab., Plattenfehler: linker Rand gespalten. Auf Ziffernausgabe RR! Dazu 3 Kr. Wappen Bfst.
9,15 o
20.00
3962 
"32" BAMBERG kleinere Sondertype a. überrandigem St. 3 Kr. blau.
2V o
20.00
3963 
"32" seltene Sondertype mit weitem Abstand zwischen 3 und 2, klar auf 6 Kr. Wappen, Kab.
16 o
15.00
3964 
"32" weiter Abstand zwischen den Stempel-Ziffern auf 3 Kr. Ziffern u. Wappen, bzw. kleinere Sondertype, 5 Prachtstücke.
2II,9b,15 o
25.00
3965 
"32" BAMBERG Sondertype mit mittleren Ziffern klar auf 3 Kr. blau Pl. 5, Pracht.
2II o
10.00
3966 
32: Bamberg, klar auf breitrandiger 6 Kr. braun
4II o
Gebot
3967 
32: Bamberg, 1860, klar auf 6 Kr. braun vom Unterrand, mit OPD-K2 auf Umschlag nach Augsburg
4II Bf
20.00
3968 
32: Bamberg, zentr. klar auf meist breitrand. 1 Kr. gelb
8 o
Gebot
3969 
32: Bamberg, zentr. klar auf Kab. 3 Kr. Wappen
15 o
Gebot
3970 
32: Bamberg, 1867, zentr. klar auf breitrand. 3 Kr. Wappen auf Brief mit K1 "Bamberg Bahnh.", nach Cham
15 Bf
25.00
3971 
37: Bayreuth, zentrisch sauber auf 6 Kr. braunbreitrandig mit kleinem Plattenfehler Randlinie oben rechts gebrochen
4II o PF
Gebot
3972 
37: Bayreuth, schlanke Type, zentrisch klar auf vollrand. 6 Kr. Wappen
16 o
15.00