Suche im Katalog    
Und Oder
 
DANZIG - DIENST
6795 
Danzig 1930 - Als Reiseziel/erwähl sich jeder/Danzig/und seine Ostseebäder, auf Vordr.-Drucksache "Frei d. Ablösg. Freie Stadt Danzig/Staatl. Versorgungs- u. Pensionsamt" und Bfstpl. "STAATL. VERSORG.- U. PENSIONSAMT DANZIG PORTOABLÖSG.", Nadellöcher
 
30.00
6796 
1935, 10.7., "Frei d. Ablösg. Freie Stadt Danzig/Polizei=Präsidium Danzig", viol. Ra2 sowie viol. Briefstpl. des Polizei-Präsidiums auf PZU, Vordruck "... an Polizei=Präsidium in Danzig" mit Stpl. Danzig Langfuhr, übliche Lochung, rs. sichtbar
Frei d. Ablösung
25.00
6797 
1936, 28. 5., "Frei durch Ablösung/ Der Polizei-Präsident Danzig/ Briefstempel/ Freie Stadt Danzig", viol. Portofreiheitsstpl. auf PZU, Vordruck "... an das Polizeipräsidium in Danzig" mit Stpl. Danzig Langfuhr, Lochung hinterlegt
 
25.00
6798 
1937/38, 2 Postzustellurkunden (in poln. Druckerei hergestellte Formulare) vom Danziger Büro der polnischen Staatsbahnen, entsprechende Adressatstempel
 
40.00
DANZIG - PORTO
6799 
1921, 20 Pfg. mit PF: rechtes unteres Eck ausgefallen.
2a PF *
20.00
6800 
20, 40, 60, 80 Pfg. dklbraunviolett 1. Auflage ungebr. sowie 240 Pfg.
2b,3b,4b,6b,9b *
15.00
6801 
40 Pfg. rechts im Wappen drei Striche unterbrochen, gef.-gest.
3 o
10.00
DANZIG - FELDPOST
6802 
1917, 5 Feldpostkarten mit 4 verschiedenen "DANZIG"-Stempeln.
Bf.
20.00
6803 
1939, 9. 10., DANZIG 1 a, K2 sowie Negativsiegelstpl. auf Feldpostbrief von Postsammelstelle an Feldpostnummer, Mittelbug
 
45.00
DANZIG - GANZSACHEN
6804 
30 a. 7 1/2 orange, Doppelkarte ungebr. Pracht.
P8 *
10.00
6805 
1921, 20 Pfg. Kartenbrief gebr. mit Zsfr. 40 Pfg. ab "Danzig Langfuhr" nach Koblenz, ohne Text
79, K1 o
20.00
DANZIG - POLNISCHE POST
6806 
1929, 5 Gr. schwärzlichgrauviolett u. violett, gestempelt.
20a/b Farben o
50.00
MEMEL
6807 
1,50 Mk. braun, Bfst., gest. "UEBERMEMEL"
11 Bfst.
20.00
6808 
30 Pfg. auf 30 C. Aufdruckfehler: 1. M oben links abgeschliffen, Bedarfsstück, Zahnfehler.
21y o
8.00
6809 
2 Mk. auf 1 Fr. lebhaftbräunlichkarmin/grünlichgelb, GC-Papier u. weißes Papier, gest.
28x/y o
7.00
6810 
1920, 2 Mk. auf 1 Fr. lebhaftbräunlichkarmin/grünlichgelb, GC-Papier und weißes Papier, zentr. gest. Pracht.
28x/y o
10.00
6811 
3 Mk. auf 60 C. schwärzlichrotviolett/hellgrauultramari u. dklgrauviolett/kobalt, gest.
37a/b o
15.00
6812 
60 Pfg. auf 40 C. mittelkarminrot/türkisgrau, zentr. gest.
41y o
10.00
6813 
80 Pf. auf 45 C. dklgrün/grauultramarin, postfrisch.
42b **
10.00
6814 
1 M auf 50 C., Aufdruck Platte 2, postfrisch.
43II **
10.00
6815 
3 M. auf 60 C. dklgrauviolett/kobalt, postfrisch.
45b **
10.00
6816 
1922, 75 auf 80 Pfg. auf 40 C normaler blauer Balken und AUFDRUCK-Abart: verkürzter höherer blauer Balken, eigentlich Michel-Nr. 49I, ungebr.
49,49I (Abart) *
40.00
6817 
40 Pfg. - 9 Mk. ohne Nr. 79 mit Aufdruck-Fehlern: Michel-Nr. 77III, 80III, 75IV, wieße Luxus-Bfste., zentr. "BISMARCK MEMELGEBIET". KW ca. 180,-++
72/83 u.a. Bfst.
40.00
6818 
1 M. auf 25 C. blau, Aufdruck '1' nach links verschoben, ungebr., dazu gestempelte Normal-Marke.
86 PF *
15.00
6819 
2 Mk. weiter Abstandi mit Normalmarke, gestempelt.
88II o
10.00