≡ Menü
Startseite
Katalog
Auktionsablauf
Einlieferbedingungen
Versteigerungsbedingungen
Hinweise
Fehllistenbearbeitung
Widerrufsbelehrung
Datenschutzerklärung
Impressum
Suche im Katalog    
Und Oder
 
DEUTSCHES REICH
2848 
1943, 54 Pfg. Machtergreifung auf R-Brief aus "Berlin- Charlottenburg N.S.R.L.b" mit gleichem SST, nach Wesermünde
 
Gebot
2849 
1943, 3+7 Pfg. Hitlers Geburtstag, auf Blankokarte mit SST "Braunau (Inn) - Unser Führer bannt den Bolschewismus"
844 Bf
Gebot
2850 
1944, 10 Jahre Hilfswerk Mutter und Kind, kompl. Satz auf Bfst vom Ersttag 2.3.1944, Kat. für FDC 90,--
869/72 Ersttag
Gebot
2851 
1944, 25 Pfg. Kameradschaft mit 6 und 12 Pfg. Goldschmiedekunst auf R-Brief aus "Ummendorf (Württ)" nach Langenscheid/ Diez Lahn
884, 902/03 Bf
Gebot
2852 
1944, 7. Landesschießen Innsbruck, Satz vom Unterrand, dabei 12 Pfg. mit roten Flecken im Kragenrand, dazu weitere 12 Pfg. vom Oberrand, auf Bfst aus "Coesfeld"
898 F Bfst
Gebot
2853 
1945, 12 Pfg. Hitlerputsch als EF auf Formular für Feldpostfaltbrief, gebr klar aus "Ummendorf (Württ)" nach Langenscheid/ Diez Lahn
906 Bf
Gebot
DEUTSCHES REICH - DIENST, DIENSTPOST im AUSLAND,
2854 
1910, "Königliche Angelegenheit", viol. L2 mit rücks. weiß/grüner Siegelmarke des Kämmereramtes, auf Umschlag gebr. aus "Dresden" nach Stollberg
Königl. Angelegenhe.
16.00
2855 
1913, "Angelegenheit Sr. K.H. des Grossherzogs von Sachsen", L3-Eindruck auf Umschlag mit rücks. Prägung des Hoftheaters, gebr. ab "Weimar" nach München
K.H. Angelegenheit
16.00
2856 
1913, "Großh. Angelegenheit", L1-Eindruck mit Siegeleindruck des Hof-Theaters auf Umschlag, gebr. ab "Darmstadt" nach München
Großh. Angelegenheit
16.00
2857 
1913, "Fürstliche Angelegenheit", L1-Eindruck mit rücks. rotem Siegeleindruck des Hofmarschallamtes Greiz, auf Umschlag gebr. von dort nach Leipzig, oben etwas beschnitten
Fürstl. Angelegenhei
16.00
2858 
Postsache: 1892, blaue Siegelmarke der OPD Darmstadt auf unfrank. Dienstkarte nach Jugenheim
Postsache
Gebot
2859 
Postsache: 1901, Dienstsiegel der OPD Hamburg als Entwertung auf unfrank. Orts-Dienstkarte
Postsache
Gebot
2860 
Postsache: 1905, blau/weiße Siegelmarke "Kaiserlich deutsches Postamt 6 Hamburg (Merkusstrasse 38) auf Ortsdienstkarte, links gelocht
Postsache
Gebot
2861 
1906, Postsache, handschr. auf Karte aus "Bromberg" mit schw. OPD-Dienstsiegel, als Ortsverwendung
Postsache
7.00
2862 
1924, Postsachen-Karte aus "Landshut" nach Passau als Innerdienstsache der OPD, mit rücks. Dienstsiegel, 2 minimale Nadellöcher
Postsach
30.00
2863 
Dienstsache: 1901, "Reichs-Dienstsache"°, viol. L1 auf nicht häuffigem Wertbrief über 2279,44 Mark ab "Berlin W 8" nach Hamburg, rücks. 2 große Läcksiegel des "Auswärtigen Amt Legations Kasse/ Adler" und Ankunft
Reichs-Dienstsache
25.00
2864 
Reichsdienstsache: 1917, RDS-Umschlag mit rücks. blauem Siegeleindruck "Reichsbekleidungsstelle - Verwaltungsabteilung", gebr. ab "Berlin" nach Annaberg
RDS
Gebot
2865 
1878, portopflichtige Dienstsache mit schw. Ra3 "Neustadt a.d. Orla" nach Triptis, mit rücks. grüner Verschlußmarke des Directors des V. Verwaltungsbezirks
Verschlußmarke
7.00
2866 
Postsache: 1916, vorgedruckter Umschlag der Kaiserl. OPD Frankfurt (Main), gebr. von dort nach Alsfeld, mit inter. Inhalt einer Ablehnung einer Erziehungshilfe, inter. Zeitdokument
Erziehungshilfe
9.00
2867 
Deutsche Dienstpost: 1943/44, 3 Belege DP Alpenvorland - Toblach (mit MIF DR/ Italien), DP Ukraine - Luzk (Karte kleines Rißchen links) bzw. DP Niederlande - Den Haag
 
15.00
2868 
Dienstpost: 1942, Schreiben vom Postamt Wilna mit Ablehnung von Marken- und Stempelwünschen aus dem Ostland
Dienstpostamt
7.00
2869 
Dienstpost Niederlande: 1940/45, insges. 6 Belege, teils frank., dabei MIF Niederlande/ DR per LP, siehe scans
Dienstpost NL
35.00
2870 
1922, 20x 5 Pfg. als Einheit rücks. auf Orts-Drucksache aus "Hardegsen", Kat. 110,--
16 (20) Bf
13.00
2871 
1921, 50 Pfg. Ziffer gebr. auf Karte aus "Frankfurt/ Oder" mit aptiertem Negativsiegel der "Preuss. Regierung ...", nach Schneidemühl, späte Verwendung eines aptierten Siegels
20 Bf apt. Siegel
Gebot
2872 
1922, 40x 10 Pfg. vorder- und rücks. in Einheiten auf Brief aus "Neckarbischofsheim" nach Mannheim
24 (40) Bf
9.00