Suche im Katalog    
Und Oder
 
SAAR - DIENST und FELDPOST
4568 
1927, 2 Fr. Aufdruckfehler: T links oben gebrochen, ungebr.
21 PF *
12.00
4569 
1929, 15 C. kleines "v" in VAUGINARD, ungebr.
23 PF *
18.00
4570 
1929, 15 C. Aufdruckfehler: letztes E verkürzt, 20 C. Aufdruckfehler: S, ungebr., 40 C. Aufdruckfehler: S, gest, 25 C nicht katalogisierter Aufdruckfehler: T links oben verkürzt, ungebr. 60 C. Aufdruckfehler: D sehr auffällig, nicht XIV, ungebr. fehlerhaft.
23 PF XI,24XX,27 */o
20.00
4571 
1929, 20 C. Aufdruckfehler XI, gestempelt Pracht.
24XI o
7.00
4572 
1929, 60 C. Aufdruckfehler: verbogenes D, nicht PF XIII, ungebr.
29 PF *
8.00
4573 
1929, 75 C. schwärzlichviolettbraun, Plattenfehler: 3. Halbkreis linke Zierleiste beschädigt, gest. - auffälliger Plattenfehler !!
30a PF o
18.00
4574 
1922, 10 C. postfr. Unterrandpaar, HAN 25-4-22-V., gepr. Hoffmann/Bpp.
3IaBr **
8.00
SAAR - STEMPEL (siehe auch bei Bayern-Stempel)
4575 
Saarbrücken 3: 1933/34, 8 größere Briefvorderseiten mit 2 versch. AFS der Deutschen Bank "In allen Geldfragen fachmännischen Rat" bzw. "Sparkonten eröffnet die"
 
Gebot
DEUTSCHE BESETZUNG 1. WELTKRIEG - BELGIEN
4576 
Belgien 1914, I. Ausgabe komplett mit 50 C. Friedens- und Kriegsdruck, sauber gest. Prachtsatz.
1/9,5I/II o
12.00
4577 
1915, 5, 10 und 25 Cent Germania mit Firmenlochung "B.I.B." für Banque Internationale de Bruxell, auf Brief nach Berlin, rückseitig viol. L2 "Inhalt geprüft ..... 19../ Kaiserlicher Bankkommissar", Brief Mittelbug
2/3, 4 Perfin Bf
15.00
4578 
10 Centimes rot, gering bräunlich auf äußerst dekorat. Firmen-Werbebf.: Snoeck Duca... Gent mit Ra. "Postprüfungsstelle".
3 Bf.
12.00
4579 
Belgien, 1914, 50 C. auf 40 Pfg. Friedensdruck, ungebr., sign. Borek, selten.
5I *
20.00
4580 
1 Fr. 25 C. auf 1 Mark, mit Firmenlochung "BTB", gebraucht
7 o Perfin
Gebot
4581 
1914, 2x 25 Cent senkrechtes Paar (obere Marke Eckfehler) als MeF auf Paketkarte aus "Namur 2 (Bhf)" nach Seraing, rücks. 10 Cent als Zustellgebühr verklebt
14, 18 (2) Bf
15.00
4582 
Belgien, 25 C. auf 20 Pfg. dunkelviolettblau, die seltene Nuance, gest. Pracht.
18c o
20.00
4583 
1 F. 25 Cent (Wertangabe unter der Sternlinie) in beiden Zähungen, gebr. bzw. auf Bfst., Kat. 148,--
23 IA, B o, Bfst
25.00
4584 
8 C. auf 7 1/2 Pfg. orange, GS-Postkarte, späte Verwendung "ANTWERPEN AUG+SEP 1918". 2 Karten nach Brüssel mit seltenem rotem Maschinen-Zensur-Stempel "Militärische Postüberwachungsstelle Antwerpen freigegeben".
P10I o
25.00
EUPEN
4585 
1920, 35 C. rotbraun/schwarz, seltene Zähnung L 15, ungebr.
8C *
55.00
4586 
1920, 35 C. rotbraun/schwarz, seltene Zähnung 14 3/4, (Urmarke Belgien 121 C), ungebr.
8C *
55.00
4587 
1920, 25 Cent blauer Aufdruck, Kartenbrief mit Text, Bedarf nach Wilhelmshaven
K 4 o
15.00
MALMEDY
4588 
1920, 1 C. orange, Urmarke Belgien 113, in seltener Tyoe II, ungebr., dazu Type I gestempelt
11I *
35.00
4589 
5 C. grün und seltene Farbe gelbgrün, gestempelt.
3a/b o
20.00
4590 
1920, 15 C. violett, dklviolett, gest.
5a/b o
18.00
4591 
1920, 20 C. helllila und lila, klar gestempelt.
6a/b o
8.00
4592 
1920, 40 C. grübn/schwarz, seltene Zähnung L15, ungebr.
9C *
45.00