Suche im Katalog    
Und Oder
 
BAYERN - ZIERSTEMPEL
2944 
"FRANKENTHAL" zentr. auf 3 Kr. Wappen, allseits breitrandig.
15 o
18.00
2945 
"VILSBIBURG" Form 17, klarer Teilabschlag auf 1 Kr. hellgrün, Kab., Sem 250.
22Xa o
8.00
BAYERN - GANZSACHEN (amtliche)
2946 
5 Pfg. mit K1 "GUNZENHAUSEN" und klarer Sachsen-R2 "FEIFHENNERSDORF" als Ankunft.
P18 o
8.00
2947 
5 Pfg. GS-Karte auf seltenem sämischem Papier, K1 "GUNZENHAUSEN", Sachsen-Neben-R2 "SEIFHENNERSDORF 7/12/81".
P18 o
8.00
2948 
5 Pfg. lila Privatzudruck Moritz Besels, Fürth (Bayern) ..., klarer K1 "FÜRTH I.BAYERN II"
P30/08z Privat o
8.00
2949 
1886/7, 5 Pfg. lila, 2 versch. Zudrucke "Andre Hofer, Caffee-Fabriken" und K1 "FREILASSING".
P30 Privat o
20.00
2950 
GS 3 Pfg. braun Frageteil mit 3 Pfg. dklbraunocker (1. Auflage) K1 "K.B. BAHNPOST" hs. Stationsangabe "PFAFFENHOFEN" nach Bad Wartenberg, Mittelbug, Bahnpost- Verwendung selten!!
P 39/01F,60xb o
20.00
2951 
5 Pfg. grün, Antwort-Teil, DB "LEIPZIG".
P40/02a o
8.00
2952 
5 Pfg. Frageteil mit K1 "WUERZBURG 1892" und 3 weitere GS verschied. Stpl. Würzburg.
P42/01F o
12.00
2953 
1900, 2 Pfg. Rauten-GSK mit Zsfr. 2 und 2x 3 Pfg. Wappen, gebr. aus "München BP" nach Sidney/ New South Wales (Australien). seltene Destination
P 49/01 o Australien
75.00
2954 
2 Pfg. GSK grau mit Zsfr. senkr. Prachtpaar 2 Pfg. aus "München" nach Danzig
P 65, 65y o
12.00
2955 
3 Pfg. braun neben 2 Pfg. grau auf P 65 mit stark nach unten verschobenem Wertstempel-Zudruck, Reserve-K2 "REGENSBURG".
P 74/04 Abart o
12.00
2956 
"CHEMNITZ" DB-Stpl. auf BAYERN-GS-Karte 5 Pfg. grün ohne TAXE.
P79 Sachsen o
8.00
2957 
1908, 5 Pfg. Ziffern-Doppel-GSK mit Zudruck in viol. der Fa. Heinrich Beyschlag für Glycerin-Fett-Seife, gebr. aus "Augsburg" nach Dresden
P 81/02 Zudruck o
10.00
2958 
1911, 10 Pfg. Rauten-Doppel-GSK gebr. aus "Lambrecht" (K1) nach Paris mit Weiterleitung nach Hamburg, Antwortkarte ungebr. anhängend, rücks. kleine Stelle mit aufgeklebtem Rest Papier, viel seltener als der Katalog schreibt mit 1000,--
P 86 o
455.00
2959 
5 Pfg. Antwort mit klarem K1 "STUTTGART-OSTHEIM" nach Frankenthal.
P89/01A o
8.00
2960 
5 Pfg. Doppelkarte Bedarf mit Sonder-Type-K2 "WINDISCHESCHENBACH".
P89/01 o
8.00
2961 
10 Pfg. Ganzsache mit Plattenfehler im Wertstpl., Zufrank. 5 Pfg., mit interessantem Text: Bay. Briefmarken- Sammlerverein.
P109/1PF,138 o
8.00
2962 
15 Pfg. lilabraun LANDSHUT 3/5/20.
P114I/02 o
8.00
2963 
15 Pfg. Freistaat, GS-Karte in MiF mit DEUTSCHES REICH 15 Pfg. Aufdruck, seltene SPÄTE Kartenverwendung und Misch-Frankatur, K1 "KAUFBEUREN 27/JUN/20".
P114I,DR 121 o
25.00
2964 
"SCHWARZENBACH A.SAALE" klarer K2 auf GS 15 Pfg. 4/5/20.
P117 o
8.00
2965 
1876, 20 Pfg. Postanweisung mit Wertstempel Ziffern in allen 4 Ecken, etwas zart geb. aus "Landshut" nach Stuttgart über 56,81 Mark, selten, nur wenige Exemplare ungebr. bzw. gebr. bekannt
A 14 o
120.00
2966 
20 Pfg. POST-ANWEISUNG von "WEISSENDORF" 1879, seltener Beleg, Michel gestempelt ohne Preis.
A20I o
35.00
2967 
1911, komplette BEDARFS-POSTANWEISUNG 10 Pfg. Luitpold über 3 Mark "BAYREUTH 2 A.W."19/5/1911", nach "FUERTH Zahlstelle I.Hirschenstr. 27" dort unbekannt und weitergesandt Fürth/Odenwald unbekannt, Fürth/Trier unbekannt und Retour-Ankunft "BAYREUTH 1 Absender ist nicht zu ermitteln". Eine der wenigen postalisch gelaufenen Postanweisungen zudem mit vielen interessanten Vermerken! (kl. Bedarfsmgl.)
A98/II o
120.00
2968 
10 Pfg. Ganzsache mit später MiF 20 Pfg. Dt. Reich, Zudruck: AMTSGERICHT, Spätverwendung Reservestpl. "NAILA 2/JUN/20".
DP2,DR D38 Bf.
12.00