Suche im Katalog    
Und Oder
 
BADEN - MARKENZEIT
874 
3 Kr. rot, gering bräunlich, zentr. "KEHL" auf FORWARDED-Brief Strassburg nach Pforzheim.
24 Bf.
35.00
875 
7 Kr. hell- und dunkelblau (tiefe Nuance), ungebr., kleine Falzspur, Kabinett.
25a/b *
18.00
876 
7 Kr. blau mit PF: Schwanz des rechten Greifs am Fuß unterbrochen, Kabinett-Bfst.
25a PF Bfst.
18.00
877 
7 Kr. blau mit Druck-Farbflecken unten '7 KR'. Bahnpost-K2 "CONSTANZ BASEL".
25a Abart o
18.00
878 
7 Kr. hellgraublau, farbfrisch, ideal gezähnt und zentriert, ungebr. Kab.
25b *
18.00
879 
7 Kr. hellblau, gut gezähnt, ungebr.
25b *
18.00
880 
7 Kr. hellblau, postfrisch, Pracht.
25b **
18.00
881 
7 Kr. Wappen, postfrische linke obere Bogenecke
25b **
35.00
882 
7 Kr. mittelgraublau (hellblau), weißes Bfst., mit K2 "MANNHEIM". KW 130,-+
25b Bfst.
26.00
BADEN - ORTSSTEMPEL
883 
"BASEL-CONSTANZ BAHNPOST Z 26 27 DEZ 67" K2 Typ 1 in BLAU klar auf 9 Kr. rotbraun Kabinett, selten.
20a o
35.00
884 
"BIRKENDORF BONNDORF" in blau sowie schwarzer K2 "BONNDORF" auf 3 Kr. rosa, Prachtbfst.
18 Bfst.
8.00
885 
"GR. BAD. BAHNPOST Z 15" K1 auf 1 Kr. grün.
23 o
8.00
886 
"CARLSRUHE" 6. Sep. (1867)" auf Wert-NN-Brief, hs. Taxierung, seltener Beleg, sowie "CARLSRUHE STADTPOST" auf Brief des SCHUL-LEHRER Pensions HILFSFOND.
Bf.
72.00
887 
"MERCHINGEN" K1 klar a. Reichs-Post-Schein f. 1 Postanweisun 14/1/72, selten, kl. Mgl.
Bf.
8.00
888 
"MÜLLHEIM" K2 auf 1 Kr. tiefschwarz, 3 Kr. rosa, weißes Bfst.
17,18 Bfst.
10.00
889 
Rastatt; handschriftl. Stationsangabe auf 3 Kr. GSU karmin mit negengesetztem Bahnpost-K2 "Heidelberg - Basel"
U 9A o
54.00
890 
Saeckingen: 1864, schw. K2 sauber auf tax. Schreiben "Liquid-Erkenntnis" des Amtsgerichtes, innen bräunlicher Fleck
 
Gebot
891 
"SCHALLSTADT" K1 zentr. glasklar auf 1 Kr. karmin.
24 o
18.00
892 
"SCHWETZINGEN" seltener L1 auf 3 Kr. rot, Pracht.
24 o
13.00
893 
"WALDHAUSEN OBERSCHEFFLENZ 1867" als Antwort auf doppelt verwendetem Bf., zunächst frankiert, dann hs. Vermerk: zur Fahrpost, geänderte Taxe von 32 auf 41 als Nachnehme nach Winnenden, innen stark fehlerh. WÜRTTEMBERG 32a auf doppelt verwendetem Brief. Viel Philatelie für wenig Geld!
Bf.
55.00
894 
"WÜRZBURG LUDWIGSH. (Z 54 ?) K1 auf 3 Kr. rosa, Pracht, selten.
24 o
50.00
BADEN - NUMMERNSTEMPEL
895 
"10" ideal zentr. klar auf 3 Kr. rosa Kab. u. klar auf Nr. 6 fehlerhaft.
18,6 o
18.00
896 
"17" BOXBERG in BLAU zentr. klar a. 3 Kr. schw./orangegelb, voll- bis breitrandig, Pracht (Feuser 60)
2a o
18.00
897 
"38" ENGEN klar 2mal auf 1 Kr. schwarz, waagrechtes ideal gez. Kabinettpaar auf gering bräunlichem Bfst. KW 80,-+
9 Bfst.
18.00
898 
"47" GEISINGEN klar auf 3 Kr. schw./grün, Prachtbfst.
6 Bfst.
8.00