Suche im Katalog    
Und Oder
 
THURN UND TAXIS - VORPHILA bis 1851
1523 
"del SALZ" (SALZUNGEN) hs. mit Rötelstift auf Brief-Hülle mit 2 Siegeln.
Bf.
45.00
1524 
SCHALKAU: 1724, Briefhülle mit mehrzeiliger Ergebenheitsadresse
 
Gebot
1525 
"1779, "SCHALKAU" sehr dekorativer Brief mit 11-zeiliger Ergebenheits-Adresse.
Bf.
35.00
1526 
"SCHLEIZ 9 JUL 1840" L2 auf dekorativem weißem Bf. mit rotem Kirchen-Siegel.
Bf.
18.00
1527 
"SCHMALKALDEN" dekorat. Bf. von 1785 mit Text nach Themar mit Antwort.
Bf.
18.00
 
1528 
Sonneberg: 1847/5., roter L2 auf tax. Brief bzw. Briefhülle
 
Gebot
 
1529 
Sonneberg: schw. K1 bzw. K2 je auf Briefhüllen nach Schalkau
 
Gebot
1530 
1746, "THEMAR", Brief mit Text nach Coburg an Herzog Franz Josias von Sachsen-Coburg-Saalfeld.
Bf.
52.00
1531 
Vacha: 1848, L2 und klarer "Porto v. Erfurt" Typ 452, auf Brief von Philippsthal nach Karlsruhe in Schlesien, mit Durchgang Dresden und zartem L2 "Berlin-Breslau"
 
35.00
1532 
"VACHA" K2 von 1850 Type 4 auf kleinformatigem weißem Charge-Bf. an Frau von Butlar, blauer Ankunfts-K1 "MEININGEN", dekorativ.
Bf.
27.00
1533 
Wallendorf: 1847, roter K1 auf Brief mit Text bezüglich Verehelichung
 
27.00
1534 
2/12/51, "WASUNGEN" roter K1 auf weißem Eilbf. "Zweifach" mit Bestellgeld nach Meiningen.
Bf.
54.00
1535 
Weimar: 1833, schw. L2 auf Auslandsbrief nach Frankreich mit rotem Ra3 "Pays-Pas per ..."
 
8.00
THURN UND TAXIS - MARKENTEIL
1536 
1/4 Sgr. 3seitig voll- bis breitrandig mit zentr. Nr.-Stempel, bestens gepr. Pfenninger
1 o
Gebot
1537 
1/4 Sgr. schwarz braunorange, farbfrisch u. meist sehr breitrandig, zentr. "251" WEIMAR
1 o
18.00
1538 
1/4 Sgr. schwarz/braunorange, allseits sehr breitrandig, zart gest., Kab.
1 o
22.00
1539 
1/4 Gr. schw./dklorange, meist riesenrandig, dreis. Nebenmarken, unten gering eckrund, zart gest. Kab. - weit ÜBERDURCHSCHNITTLICH geschnitten !!
1 o
22.00
1540 
1/4 Gr. schwarz/rötlichbraun, allseits sehr breitrandig, sauber gestempelt Kabinett. In diesem Schnitt selten !!.
1 o
26.00
1541 
1/2 Gr. schwarz/olivgrau, farbfrisch, vollrandig, zentr. gest., gepr. Ressel,
3a o
8.00
1542 
1/2 Gr. schwarz/olivgrau, fast vollrandig, zart "250" WEIDA.
3a o
8.00
1543 
1 Gr. schwarz/ dunkelblau, meist sehr breitrandig, unten mit Nebenmarke, rechts kleines Stückchen mit der Randlinie geschnitten, klar mit "273" auf Bfst
4 Bfst
25.00
1544 
1 Gr. schwarz/preußischblau, alseits sehr breitrandig, zweiseitig Nebenmarken, sauber gest., Kabinett.
4 o
35.00
1545 
2 Gr. schwarz/graurot, allseits riesenrandig mit Nebenmarke, Bfst. "16" Eschwege.
5a Bfst.
18.00
1546 
2 Gr. schwarz/graurot, riesenrandig, 4 Nebenmarken, zentr. klar "273".
5a o
18.00
1547 
2 Gr. schwarz/graurot, meist weit überrandig, zentr. "251" WEIMAR, Pracht.
5a o
8.00